MÖHR-NIGGLI Weingut
Maienfeld


Pinot Noir


Der MÖHR-NIGGLI Pinot Noir stammt von den sonnenverwöhnten Böden um Maienfeld in der Bündner Herrschaft. Der Wein zeichnet sich – dank der schonenden Verarbeitung der Trauben und der 10 monatigen Reife des Weines im Eichenfass – durch seine relativ frühe Trinkreife aus. Markenzeichen sind die frische Frucht, unterstützt von einer dezenten Würze und einem leichten Touch von Röstaromen. Ein idealer Begleiter zu den lokal üblichen kulinarischen Spezialitäten. 


PILGRIM 2020 - erhältlich ab Frühling 2022

 Reservationen nehmen wir gerne entgegen.


Der PILGRIM – Althochdeutsch und Englisch für Pilger – entstammt unseren ältesten Maienfelder Pinot Noir Rebbergen. Ausschliesslich von Schweizerklonen stammend, liegt das Alter der Reben bei 30 bis 50 Jahren. Die relativ hohe Lage unserer Weinberge von 550 bis 600 Meter über Meer, ermöglicht eine lange Reife am Stock und sorgt für die nötige Frische im Wein. Die Lese und Sönderung der Trauben erfolgt von Hand und anschliessend über einen Sortier-/Rütteltisch. Wenn immer möglich, wird ein guter Teil der Ernte nicht abgebeert und als intakte Trauben (franz. vinification en vendage entière) in Holzbottichen mit einem Fassungsvermögen von knappen 2 Tonnen vergoren. Der anschliessende Ausbau in 228L Piècen erfolgt auf der natürlichen Feinhefe, über einen Zeitraum von 14 bis 20 Monaten, abhängig vom Jahrgang. 

Der Wein zeichnet sich durch sein feines, komplexes Aromaspiel von fruchtigen und würzigen Komponenten aus. Ideal gelagert erreicht er seinen Höchstgenuss ca. 10 Jahre nach der Ernte.  

zum ausführlichen Weinbeschrieb 

MAGNUS


"Grosses“ will „GROSS“ geschrieben sein. In der Bündner Herrschaft gibt es keine Lagenklassifizierung wie wir es beispielsweise aus dem Burgund kennen. Dies mag etwas schade sein, vereinfacht uns aber die Kommunikation mit unseren Konsumenten. Wir können uns auf den Wein konzentrieren und müssen nicht zuerst unzählige Lagen und ihre Eigenheiten kennen lernen.

MAGNUS steht sinnbildlich für unsere Toplage im Stellibofel, oberhalb von Maienfeld. 

Die Trauben für den MAGNUS stammen von über 30-jährigen Pinot Noir Reben, gepflanzt in der Lage Stellibofel. Mehre, sehr unterschiedliche Schweizerklone finden wir hier vor; von satten bis lockeren Trauben. Dank der hohen Lage erfolgt die Lese immer spät, ohne uns Überreife und opulente Weine zu liefern. 

Die gelesenen Trauben gelangen in unsere grossen Holzbottiche. Bis zu 60 Prozent der Trauben werden als ganze Trauben vergoren. Anfänglich mit den blossen Füssen gestossen, vergärt die Maische während gut 3 Wochen. Dabei geht der Zucker in Alkohol über und die Aromen entwickeln sich, der Wein erhält seine Farbe und den für die lange Reife nötigen Gerbstoff. Der Ausbau im Eichenfass dauert je nach Jahrgang bis zu 20 Monaten. Nach der Flaschenfüllung wird der Wein ein weiteres Jahr auf der Flasche gelagert.   

Der MAGNUS Pinot Noir ist ausschliesslich in 1.5L Magnum Flaschen erhältlich. 

zum ausführlichen Weinbeschrieb

Merlot  

Der MÖHR-NIGGLI Merlot gedeiht bei uns nur in einer Lage, genannt Gutnerüel. Gut geschützt zwischen Mauern können hier die Trauben optimal ausreifen. Die Trauben der nun 20-jährigen Rebstöcke ergeben einen Wein mit einem kühlen Charakter, kühler Konzentration und Dichte. Tiefe Erträge spielen dabei eine Schlüsselrolle auf diesem Weg. Die Trauben des Merlots sind die letzten gelesenen Trauben auf dem Betrieb. Vergoren über einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen im offenen Holzbottich, wird der Wein anschliessend für gut 16 Monate im 225L Barrique ausgebaut. Jung wirken unsere Merlots kernig, eine Lagerung von 5 und mehr Jahren ist optimal. Unser Merlot kann sehr gut altern, dies zeigen Jahrgänge wie 2015 und 2018. 

 
 
 
Karte
Anrufen
Email