MÖHR-NIGGLI Weingut, Maienfeld
 

Weinbewertungen


Robert Parker Wine Advocate - alle Bewertungen nach Jahrgängen

Schweizerische Weinzeitung März 2020

Highlights aus der Herrschaft - hier pdf downloaden

Vinum März 2020 - Vinum Profipanel Deutschland - Schweiz 

DE: 17.5 Punkte, CH: 16.5 Punkte

Möhr-Niggli Weine, Bündner Herrschaft, Schweiz, Pinot Noir Pilgrim 2017

Schwarze, eingelegte Kirschen, Waldfrüchte, Karamell und Marzipan. "Prinz Charming", notierte eine Verkosterin, und recht hat sie: Die reife Säure umschmeichelt das körnige Tannin. Reinster Wohlfühlstoff für den Gaumen. 2020 bis 2026

Der Jahrgang 2008 am Mémoire de Vin Suisse

2008 Pilgrim, Weingut Möhr-Niggli, Maienfeld, Graubünden. Reifes Rubin. Offene Nase, einiges an Cassis, dazu Kräuter, und etwas Teer. Im Auftakt knackig und erstaunlich frisch, mittlerer Körper, weiches, fein verwobenes Tannin sowie eine sehr gut integrierte Säure stüzt die rote Frucht, der Wein zeigt zeigt Charme und Trinkfluss, ist nicht enorm komplex aber in sich sehr ausgewogen. Endet angenehm lang, rotfruchtig und feinwürzig. 

Jetzt bis 2021, 18 vvPunkte (91/100)

Adrian van Velsen / vvWine.ch 

 

 vvWine - Schweizer Pinot Noir 2015 - eine Horizontale

2015, Pilgrim, Weingut Möhr-Niggli, Maienfeld, Graubünden, Schweiz. Sehr rauchig, speckig und aromatisch mit dunklen und roten Beeren, wirkt noch etwas verhalten, zeigt eine sehr gute Tiefe. Im Auftakt weich, sehr schöne Frucht, präzise Gerbstoffe, strukturiert und mit einer guten Balance von knackiger Frucht und wohl dosiertem Holz, die Säure ist wunderbar eingebunden, verleiht Frische, dazu kommen würzige Noten. Im Abgang sehr lang und mit herrlicher Retroaromatik. Gefällt mir sehr gut. 

18.5 vvPunkte (92/100)

Adrian van Velsen / vvWine.ch 

Vinum - Swiss Wine Extra Deutschschweiz, Februar 2019

Graubünden AOC Pinot Noir Pilgrim 2016

18 Punkte - 2019 bis 2030

Certificate of Excellence
Vinum2019.pdf (209.97KB)
Certificate of Excellence
Vinum2019.pdf (209.97KB)

Sehr feingliedrige, elegante und leicht kühle Nase mit Zedern, saftiger roter Waldfrucht und einer rot-floralen Nuance. Viel Saftigkeit neben feinkörnigen Tanninen und einer ziselisierten Säurestruktur. Dazu die recht dichtmaschige und konzentrierte Frucht mit reifen Erdbeeren, Thymian und Sauerkirsche. Wunderbar schlanker Stil. Langer, dabei sehr eleganter und dichter Abgang.

 
 
 
 
Karte
Anrufen
Email