MÖHR-NIGGLI Weingut
Maienfeld

Wein - ein Kulturprodukt

Unser Weingut widerspiegelt auf anschauliche Art und Weise unsere Philosophie und Vorstellung eines perfekten Pinot Noirs. Wie es dazu kam, durch Glück? Zufall?

Unser Glück: schon seit Generationen ist die Burgundersorte Pinot Noir - früher meist Blauburgunder genannt - in der Bünder Herrschaft am häufigsten vertreten. Sie ist für den ausserordentlichen und heute weltweiten Ruf unserer kleinen, aber feinen Weinregion verantwortlich. 

Kein Zufall: Wir pflegen diese Sorte aus inniger Überzeugung. Über die Jahre sind wir mit der Sorte gewachsen, sie hat uns unterdessen völlig vereinnahmt.

Wir ernten jede noch so kleine Parzelle separat, vergären sie je nach Grösse und Menge in unterschiedlich grossen Holzfässern oder Bottichen. 

Der Ausbau und die Pflege ist sehr klassisch. Im kleinen Pièce und etwas grösseren Tonneaux lagern die Weine zwischen 12 und 20 Monaten zur Reife.

Wir setzen nach strenger Selektion auf 2 Hauptweine. Den Möhr-Niggli Pinot Noir mit rund 12 monatigem Ausbau für den früheren Konsum bestimmt und den PILGRIM, mit bis zu 20 monatiger Ausbauzeit, gedacht für eine Lagerung von 5-10 Jahren oder auch mehr.

Als Spitze und nur in sehr kleinen Auflagen produziert, gelten unsere Lagenweine MAGNUS, CLOS MARTHA und GRAF, als Ausdruck des jeweiligen Terroirs.

Die Weissen - Chardonnay, Pinot Blanc und Viognier - sind bei uns mengenmässig zwar in der Minderheit, aber nicht von geringerer Bedeutung. Die Gärung sowie der anschliessende Ausbau von bis zu 12 Monaten im mehrjährig gebrauchten Holzfass sind Programm. Dabei verbleiben die Weine lange im Kontakt mit dem Hefelager. Trocken und strukturiert sind die Merkmale. Je nach Sorte lohnt sich eine kurze Lagerzeit auf der Flasche. 

 
 
 
Karte
Anrufen
Email